Reiseführer Fischland, Darß, Zingst. Mit großem Faltplan von Claudia Banck. DuMont direkt

Fischland, Darß, Zingst
– der Dreiklang steht für eine Inselwelt in der Ostsee,
wie sie ursprünglicher kaum sein könnte:

DuMont direkt Reiseführer Fischland, Darß, Zingst
Mit großem Faltplan
von Claudia Banck
DUMONT REISEVERLAG
(5. Januar 2022)
Taschenbuch: ‎ 120 Seiten
57 Abbildungen, 1 Karte
ISBN-13: ‎ 978-3616011103
Taschenbuch 12,95 €
E-Book 9,99 €

zur DuMont Verlagsinfo

Aus dem Inhalt:

Das Beste zu Beginn
Das ist Fischland-Darß-Zingst
Fischland-Darß- Zingst in Zahlen
So schmeckt Fischland-Darß-Zingst. Fischland-Darß
Zingst-Kompass: Das Fischland,
Der Darß,
Der Zingst,
Die südliche Boddenküste.
Hin & weg.
O-Ton Fischland-Darß-Zingst.

Kennen Sie die?

Buchzitat: Große Teile gehören zum Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft.

Wer hier die Kraniche im Frühjahr oder Herbst zu Tausenden auffliegen sieht, wird das nie wieder vergessen.

Wandern in wilder Natur,
einkehren in gemütliche Cafés und Fischlokale,
mit den Nordlichtern ihre Feste feiern wie Zeesbootregatta oder Tonnenabschlagen,
Bernstein finden – es gibt unzählige Gründe herzukommen.

Mit den Übersichtskarten, genauen Stadtplänen und dem separaten großen Faltplan können Sie sich nach Lust und Laune durch das Fischland-Darß-Zingst treiben lassen.

15 „Direktkapitel“ zeigen Ihnen besondere Highlights oder ausgesuchte Empfehlungen der Autoren.
Unterhaltsam für Kopf und Augen: Erfrischende Text-Bild- Kombinationen bieten leichte Einstiege und überraschende Erkenntnisse.
Persönlich, subjektiv, ehrlich – die Tipps und Bewertungen der Autoren.
Die besonderen Adressen – individuell, nachhaltig und bio oder auch mal schräg …
Großer separater Faltplan mit allen im Buch beschriebenen Orten, dazu zahlreiche Karten in den Direktkapiteln und Ortspläne

wiki-info: Fischland-Darß-Zingst ist eine 45 Kilometer lange Halbinsel an der Ostseeküste zwischen Rostock und Stralsund.

Sie trennt die Darß-Zingster Boddenkette von der offenen Ostsee. Den südwestlichen Abschnitt der Halbinsel bildet das Fischland, es folgt der Darß, an den sich nach Osten die Halbinsel Zingst anschließt.

Seit kürzerer Zeit ist der Große Werder durch Verlandung Teil der Halbinselkette. Der Darß gehört bereits zu Vorpommern, während Fischland historisch dem Landesteil Mecklenburg angehört. Die Grenze verläuft am Grenzweg in Ahrenshoop.

Die Halbinsel ist ständiger Veränderung in der Geomorphologie ausgesetzt. Das Fischland ist großteils eine „Abtragungsküste“, die mittels wasserbaulicher Eingriffe stabilisiert wird, damit die Verkehrswege nicht durchbrochen werden.

Die dort abgespülten Sande werden von Strömungen in Ostrichtung als Strandversetzung entlang der Küstenlinie transportiert und am Großen Werder in Form einer Nehrung abgelagert.

Auf Fischland-Darß-Zingst liegen die Gemeinden Wustrow, Ahrenshoop, Born a. Darß, Wieck a. Darß, Prerow und Zingst. Die nördlichste Stelle der Halbinsel bildet der Darßer Ort mit seinem Leuchtturm.

Der östliche Teil der Halbinsel Zingst und der Mittelteil des Darß sind Teile des Nationalparks Vorpommersche Boddenlandschaft.

Das Fischland ist eine Landbrücke an der südlichen Ostseeküste der Mecklenburger Bucht und Teil der Halbinsel Fischland-Darß-Zingst. Es gehört zum Landesteil Mecklenburg, der Darß gehört bereits zu Vorpommern.

Der Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft ist mit einer Fläche von offiziell 786 km² der größte Nationalpark des Bundeslandes Mecklenburg-Vorpommern und der drittgrößte in Deutschland. Er erstreckt sich über den westlichen Teil der vorpommerschen Ostseeküste und umfasst sowohl innere als auch äußere Küstengewässer.

Der Nationalpark wurde im Zuge des Nationalparkprogramms der DDR zum 1. Oktober 1990 ausgewiesen. Berühmt ist er zum Beispiel als herbstlicher Rastplatz von Kranichen. Der Nationalpark ist auch Heimat des Fischotters.