Ernährung: So motivieren Sie sich, mehr Gemüse und Obst zu essen. Wieviele Portionen Obst und Gemüse sind täglich gesund

Ernährung: So motivieren Sie sich, mehr Gemüse und Obst zu essen

(djd). Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) empfiehlt, mindestens fünf Portionen Obst und Gemüse täglich zu essen – das entspricht bei einem Erwachsenen etwa 650 Gramm.

Erhebungen zeigen allerdings, dass viele Menschen es nicht schaffen, sich an diese Empfehlung zu halten. Die von der EU kofinanzierte Kampagne Snack5 hat in einer Studie [https://www.snack-5.eu/] untersucht, was Menschen davon abhält und was sie motiviert, mehr Gemüse und Obst einzukaufen und zu essen. Daraus lassen sich fünf praktische Tipps ableiten, mit denen Sie ganz einfach „5 am Tag“ erreichen.

1. Festigen Sie gute Gewohnheiten rund um Obst und Gemüse

Die Befragung der 1.659 Teilnehmer hat ergeben, dass Gemüse vor allem zu den Hauptmahlzeiten – zum Mittag- und Abendessen – verzehrt wird, Obst dagegen als Snack zwischendurch und gelegentlich zum Frühstück.

Diese Gewohnheiten lassen sich ausbauen: Nehmen Sie sich doch vor, zu jeder Hauptmahlzeit mindestens eine Portion Gemüse oder einen Salat zu essen. Auch den täglichen Apfel am Vormittag oder den Obstteller nach dem Mittagessen können Sie prima zur Routine machen.

2. Snacken Sie auch unterwegs Obst und Gemüse

Bei Snacks greifen drei Viertel der Befragten vor allem zu Hause zu Obst und Gemüse, unterwegs oder bei der Arbeit wählt aber nur ein gutes Drittel die ausgewogene Variante. Tipp: Packen Sie verzehrfertige Rohkost, Obst oder Salat für unterwegs ein und machen Sie sich so unabhängig von den oft nicht gesunden Snacks, die unterwegs angeboten werden.

Bei der Arbeit kann es sich lohnen, den Chef anzusprechen, ob nicht Obst- und Gemüsesnacks in der Teeküche oder Kantine angeboten werden können.

3. Genießen Sie den Geschmack von Obst und Gemüse

Gesundheit ist zwar ein wichtiges Argument für den Verzehr von Gemüse und Obst, aber der Geschmack ist noch wichtiger: Für drei Viertel der Befragten steht er auf Platz eins.

Sicher auch für Sie! Probieren Sie sich durch die Vielfalt heimischer Obst- und Gemüsearten und finden Sie heraus, was Ihnen am besten schmeckt. Nutzen sie saisonale und heimische Angebote und testen Sie auch neue Rezepte [https://www.snack-5.eu/themen/rezepte].

4. Lernen Sie Alternativen zu frischem Gemüse und Obst kennen

Frisch ist natürlich am besten, aber gerade unterwegs oder abends auf dem Sofa kann eine halbe Handvoll ungesalzener Nüsse eine Alternative sein, im Büro vielleicht ein Fruchtkompott, möglichst ohne Zucker, Tiefkühlbeeren fürs Müsli oder Tomaten aus der Dose für die Soße zählen ebenfalls zu „5 am Tag“.

5. Entscheiden Sie sich für saisonales Obst und Gemüse aus der Region

Ein buntes Sortiment verschiedener Obst- und Gemüsearten attraktiv präsentiert, Probierstände und Rezepttipps im Supermarkt oder Discounter – klar, das macht Appetit und motiviert zum Kauf.

Entscheiden Sie sich am besten für das Gemüse und Obst aus Europa oder heimischer Produktion, das gerade Saison hat. Das wird nach hohen Qualitätsstandards erzeugt und kommt besonders frisch und knackig in den Handel.

Bild: Viele Menschen snacken Gemüse und Obst vor allem zu Hause. Doch auch unterwegs ist ausgewogenes Snacken möglich – etwa mit einem rasch vorbereiteten Schichtsalat im Glas. Foto: djd/snack-5.eu/StockFood/Westend61

Amazon Produkt-Katalog Gemüse
Amazon Produkt-Katalog Obst