Kurzurlaub im Harz: Der Harz enthält den Nationalpark Harz, drei Naturparks und das Biosphärenreservat Karstlandschaft Südharz. Tipp: Goslar, Quedlinburg, der Lutherstadt Eisleben, der Rammelsberg, Oberharzer Wasserregal und UNESCO-Weltkulturerbestätten

Kurzurlaub im Harz: Der Harz enthält den Nationalpark Harz, drei Naturparks (Harz (Niedersachsen), Harz/Sachsen-Anhalt und Südharz) und das Biosphärenreservat Karstlandschaft Südharz. In seiner Umgebung befinden sich mit Goslar, Quedlinburg, der Lutherstadt Eisleben und dem Rammelsberg sowie dem Oberharzer Wasserregal viele UNESCO-Weltkulturerbestätten

Kurzurlaub im Harz

Der Harz, bis ins Mittelalter Hart (‚Bergwald‘) genannt, ist ein Mittelgebirge in Deutschland und das höchste Gebirge Norddeutschlands.

Der Harz liegt am Schnittpunkt von Niedersachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen.

Anteil am Harz haben im Westen die Landkreise Goslar und Göttingen, im Norden und Osten die Landkreise Harz und Mansfeld-Südharz und im Süden der Landkreis Nordhausen.

Der Brocken ist mit 1141,2 m ü. NHN[1] der höchste Berg des Harzes und Sachsen-Anhalts.

Im Harz, der von artenreicher Flora und Fauna geprägt ist, gibt es ausgedehnte Wälder, teils landwirtschaftlich genutzte Hochflächen, tief eingeschnittene Täler mit wilden Flussläufen und Wasserfällen sowie Stauteiche und Stauseen.

Vielerorts gibt es Zeugnisse einer langen Siedlungsgeschichte. Zudem sind Wintersportgebiete vorhanden, und der Harz ist Wandergebiet.

Der Harz enthält den Nationalpark Harz, drei Naturparks (Harz (Niedersachsen), Harz/Sachsen-Anhalt und Südharz) und das Biosphärenreservat Karstlandschaft Südharz.

Das Mittelgebirge liegt im Südteil des Geoparks Harz – Braunschweiger Land – Ostfalen.

Im Harz und in seiner unmittelbaren Umgebung befinden sich mit Goslar, Quedlinburg, der Lutherstadt Eisleben und dem Rammelsberg sowie dem Oberharzer Wasserregal zahlreiche UNESCO-Weltkulturerbestätten.

Der Brocken (1141,2 m) ist der höchste Berg des gesamten Mittelgebirges Harz und von Sachsen-Anhalt, der Wurmberg (971,2 m) ist der höchste im niedersächsischen Harzteil und zugleich im gesamten Niedersachsen und der Große Ehrenberg (635,5 m) ist der höchste im thüringischen Harzteil.

Johann Wolfgang von Goethe besuchte als junger Mann mehrmals den Harz und hatte dort nachhaltige Erlebnisse.

Dazu gehören seine Wanderungen auf den Brocken, sowie der Besuch des Bergwerkes im Rammelsberg. Später flossen seine Beobachtungen der Gesteine am Brocken in seine geologischen Forschungen ein.

Mit dem ersten Besuch des Harzes wurde bei ihm ein starkes Interesse an den Naturwissenschaften geweckt (siehe Goethe: Dichtung und Wahrheit).

1777 bestieg Goethe, von Torfhaus kommend, den Brocken. Mit seinem Faust I und seiner Ballade Die erste Walpurgisnacht trug Goethe später wesentlich zur Verbreitung des Blocksberg-Mythos bei.

Es gibt viele Kurorte und nahezu jeder Ort im Harz und Harzvorland ist touristisch geprägt. Bekannte Ziele sind der Nationalpark Harz mit Brocken und die historischen Städte am Harzrand. Übernachtungsstärkste Stadt des Harzes ist Wernigerode; danach folgt Braunlage.
Quellede.wikipedia.org/wiki/Harz_(Mittelgebirge)


Kurzurlaub im Harz

Kurzurlaub im Harz

Verwöhnwochenende-Angebote

Kurzurlaub im Harz

urlaub im harz mit halbpension
harz sehenswürdigkeiten
urlaub im harz mit kindern
urlaub im harz wernigerode
urlaub im harz mit hund
urlaub im harz all inclusive
urlaub im harz hotel

kurzurlaub im harz mit schwimmbad
all inclusive harz 3 nächte
all inclusive harz 5 nächte
kurzurlaub harz halbpension
urlaub im harz all inclusive
kurzurlaub harz wernigerode
kurzurlaub harz brocken
kurzurlaub harz wellness
kurzurlaub harz:

Urlaub im Harz buchen

Verwöhnwochenende-Angebote

Werbung Verwoehnwochenende

Leseempfehlung:

  

Sagenumwobener Harz: Band 1 von Louis Rieche (Autor), Willi Schertel (Vorwort), ISBN-13: ‎ 979-8472432085