Wanderführer Hirschwald: Die schönsten Touren zwischen Amberg, Kastl und Schmidmühlen von Hubert Zaremba

Der Hirschwald bildet beim Blick auf die Karte ein markantes grünes Dreieck zwischen Amberg, Schmidmühlen und Kastl. Einst war er das Jagdrevier der Kurfürsten:

Wanderführer Hirschwald
Die schönsten Touren zwischen Amberg, Kastl und Schmidmühlen
von Hubert Zaremba
Buch- & Kunstverlag Oberpfalz / Battenberg Gietl Verlag
(15. März 2022)
Taschenbuch: ‎ 128 Seiten
durchgehend farbige Abbildungen
ISBN-13: ‎ 978-3955870843
Taschenbuch 17,90 €

zur Verlagsinfo
Wanderführer Hirschwald

im Buch blättern
Wanderführer Hirschwald

Buchzitat: 2006 wurde der Hirschwald, mit den Tälern von Vils und Lauterach und Gebieten der Stadt Amberg, zum Naturpark erhoben.

Die Region wird von zahlreichen attraktiven Wanderrouten durchzogen.

Diese führen zu aussichtsreichen Felskanzeln, durch schier unendliche Wälder, über felsige Hangschultern, entlang romantischer Jurabäche, über mediterran anmutende Hochflächen und durch alte Trockentäler.

  Genießen Sie eine Wanderung abseits ausgetretener Pfade durch die Bayerische Toskana, zur Burgruine Rossstein oder durch das Taubenbacher Tal. Die vorgeschlagenen Touren bilden die Vielfalt des Hirschwaldes ab und laden Wanderinnen und Wanderer ein, das grüne Herz der Oberpfalz zu entdecken…

Hubert Zaremba wohnt in Amberg und hat den Hirschwald quasi direkt vor der Haustür! Seit 2007 arbeitet er als Tourismusreferent für den Landkreis Amberg-Sulzbach, in seiner Freizeit ist der Geograf und Hobby-Fossiliensammler am liebsten im Naturpark unterwegs.

wiki-info: Der Naturpark Hirschwald ist ein Naturpark im oberpfälzischen Landkreis Amberg-Sulzbach und der zugehörigen Kreisstadt Amberg in Bayern. Der Naturpark wurde am 18. Dezember 2006 als 17. bayerischer Naturpark ausgewiesen. Unterhalten wird er vom Trägerverein „Naturpark Hirschwald e. V.“, der seinen Sitz in Amberg hat.

Flächenanteil am Naturpark haben zudem die Gemeinden Ensdorf, Hohenburg, Kastl, Kümmersbruck, Rieden, Ursensollen sowie Schmidmühlen.

Der Naturpark Hirschwald ist Heimat der letzten Wochenstube der vom Aussterben bedrohten Großen Hufeisennase. Dieses letzte Rückzugsgebiet liegt in einem Haus am Marktplatz von Hohenburg. Überlebt haben die Tiere aufgrund der Nähe zum Truppenübungsplatz Hohenfels.
Webseite: https://naturparkhirschwald.de/