Schmitts Info

BuchTIPPS: erLESENes & HÖRENswertes

Neues Album von Robert Plant (früherer Sänger von Led Zeppelin) und der Bluegrass- und Country-Sängerin Alison Krauss: Raise The Roof

Robert Plant (früherer Sänger von Led Zeppelin) hat 14 Jahre nach Raising Sand zusammen mit der Bluegrass- und Country-Sängerin Alison Krauss ein weiteres Album (Raise The Roof ) aufgenommen. Das vielseitige Repertoire des Duos: Blues, Country. Popmusik, Soul…

Robert Anthony Plant, CBE (* 20. August 1948 in West Bromwich, Staffordshire), ist ein britischer Rockmusiker. Von der Gründung 1968 bis zur Auflösung 1980 war er Leadsänger der britischen Rockband Led Zeppelin. Außerdem spielt er Mundharmonika.

In den Jahren 1966 und 1967 hatte Robert Plant erste Aufnahmen für die Plattenfirma CBS mit der Band Listen. Mit der „Band of Joy“ hat er u. a. Lieder von Jefferson Airplane, Quicksilver oder Moby Grape gecovert. Mit Alexis Korner nahm er Bluesstandards auf (eine gemeinsame Aufnahme ist z. B. Operator auf dem Album Bootleg Him von 1972).

2007 lernte Robert Plant bei der Vorbereitung zu einem gemeinsamen Beitrag zu einem „Tribute-to-Leadbelly“-Konzert die US-amerikanische Bluegrass-Musikerin Alison Krauss kennen. Sie nahmen zusammen das Album Raising Sand auf, das im Oktober 2007 veröffentlicht und bei der Grammy-Verleihung 2009 mit fünf Grammys ausgezeichnet wurde.

Vierzehn Jahre nach Raising Sand erschien 2021 mit Raise the Roof das zweite gemeinsame Album von Plant und Alison Krauss.

Alison Krauss (* 23. Juli 1971 in Decatur, Illinois) ist eine US-amerikanische Sängerin, Violinistin und Fiddlespielerin, die die Bluegrass-Musik seit den 1990er Jahren maßgeblich beeinflusst hat. Sie ist auch als Produzentin tätig. Sie hat 27 Grammys erhalten und ist damit hinter Beyoncé (28) die Künstlerin mit den meisten Auszeichnungen.

Ihr Tonträgerdebüt gab Alison Krauss 1985 auf einem Album ihres Bruders Viktor, das er zusammen mit Jim Hoiles und Bruce Weiss aufgenommen hatte. Es heißt Different Strokes und wurde auf dem unabhängigen Fiddle-Tunes-Label veröffentlicht. Das erste eigene Album, Too Late To Cry, veröffentlichte Krauss 1987 im Alter von 16 Jahren.

In Europa wurde Alison Krauss besonders durch ihre Mitarbeit an dem Soundtrack zum Film O Brother, Where Art Thou? im Jahr 2000 bekannt. 2005 wurde ihr Duett Whiskey Lullaby mit Brad Paisley bei den CMA Awards als „Song of the Year“ ausgezeichnet.

2007 lernte Alison Krauss den früheren Sänger von Led Zeppelin, Robert Plant, bei der Vorbereitung zu einem gemeinsamen Beitrag für ein „Tribute to Leadbelly“-Konzert kennen. Aus dieser Zusammenarbeit entstand ein gemeinsames Musikprojekt, aus dem im Oktober 2007 das Album Raising Sand hervorging. Es wurde 2009 mit fünf Grammys ausgezeichnet.

 

2021 kam es mit dem Album Raise The Roof zu einer weiteren gemeinsamen Veröffentlichung mit Robert Plant. Wikipedia Infos Country-Musiker / Country-Sänger

Tracklist (samt Original-Interpret, Album/Single-Name und VÖ):

Quattro (world drifts in)
Artist: Calexio
Album: „Feast of Fire“
VÖ: 18.02.2003

The price of love
Artist: The Everly Brothers
Album: „In Our Image“
VÖ: 04/1966

Go your way
Artist: Anne Briggs
Album: „Anne Briggs“
VÖ: 04/1971

Trouble with my lover
Artist: Betty Harris
Album: „Soul Perfection“
VÖ: 1969
Erst-VÖ als Single: 07/1968; B-Side von RIDE YOUR PONY

Searching for my love
Artist: Bobby Moore & the Rhythm Aces
Single : „Searching for my love“
VÖ: 1966

Can’t let go
Artist: Lucinda Williams
Album: „Car Wheels on a Gravel Road“
VÖ: 30.06.1998

It don’t bother me
Artist: Bert Jansch
Album: „It don’t bother me“
VÖ: 12/1965

You led me to the wrong
Artist: Ola Belle Reed & Family
Album: „Ola Belle Reed & Family“
VÖ: 1978

Last kind words blues
Artist: Geeshie Wiley
Single: „Last kind words blues“
VÖ: 07/1930

High and lonesome
Robert Plant Original,
(neuer Song, als Single vorab ausgekoppelt)

Going where the lonely go
Artist: Merle Haggard
Album: „Going where the lonely go“
VÖ: 18.10.82

Somebody was watching over me
Artist: Maria Muldaur
Written by: Brenda Burns
Album: „Fanning the Flames“
VÖ: 01.09.1996

My heart would know
Artist: Hank Williams
B-Seite der Single „Hey Good Lookin“
VÖ: 06/1951

You can’t rule me
Artist: Memphis Minnie
Single: „You can’t rule me“
VÖ: 10/1937
Gecovert von Lucinda Williams auf dem Album: „Good Souls Better Angels“ (VÖ: 24.04.2020)

Raising Sand

 

Raising Sand
Robert Plant und Alison Krauss
Tracklist
Rich Woman
Killing The Blues
Sister Rosetta Goes Before Us
Polly Come Home
Gone Gone Gone
Through The Morning Through The
Please Read The Letter
Trampled Rose
Fortune Teller
Stick With Me Baby
Nothin‘
Let Your Loss Be Your Lesson
Your Long Journey

Neues Album von Robert Plant (früherer Sänger von Led Zeppelin) und der Bluegrass- und Country-Sängerin Alison Krauss: Raise The Roof

 

Weiter Beitrag

Zurück Beitrag

© 2022 Schmitts Info

Thema von Anders Norén

RSS
Follow by Email
Facebook
Twitter
Pinterest
LinkedIn