Schmitts Info

BuchTIPPS: erLESENes & HÖRENswertes

Es war einmal in Amerika ist ein Gangster-Epos aus dem Jahr 1984. Es ist der letzte Film des Regisseurs Sergio Leone

Es war einmal in Amerika (Originaltitel: Once Upon a Time in America) ist ein Gangster-Epos aus dem Jahr 1984. Es ist der letzte Film des Regisseurs Sergio Leone. Die Hauptrollen spielen Robert De Niro und James Woods.

Es war einmal in Amerika
(Langfassung) [Special Edition] [2 DVDs]
mit Robert De Niro (Noodles)
James Woods (Max)
Elizabeth McGovern (Deborah)
Larry Rapp (Fat Moe)
Treat Williams (Jimmy O’Donnell)
Burt Young (Joe)
Tuesday Weld (Carol)
William Forsythe (Cockeye)
James Hayden (Patsy)
Noah Moazezi (Dominic)
James Russo (Bugsy)
Sergio Leone (Regisseur)
Musik: Ennio Morricone
Alterseinstufung: Freigegeben ab 16 Jahren
Format: DVD
Warner Home Video
Medienformat: ‎ Dolby, PAL, Surround-Sound, Sonderausgabe
Laufzeit: ‎ 3 Stunden und 40 Minuten

Zitat: New York zur Zeit der Prohibition. Max, Noodles und ihre Freunde verdienen sich bereits als Kinder mit Erpressungen und Schmuggeleien den einen oder anderen Dollar dazu.

Jahre später, Noodles wird nach einer langen Haftstrafe für einen Mord aus dem Gefängnis entlassen, haben es die Freunde von damals unter Max zu einem skrupellosen Gangstersyndikat gebracht. Doch Ehrgeiz und Habgier zerstört die jahrzehntelange Freundschaft, und am Ende steht ein entsetzlicher Verrat…

ARTE-TV-Tipp
Es war einmal in Amerika

40 Jahre umspannt die Handlung des monumentalen Gangster-Epos (1984) von Sergio Leone. Im Mittelpunkt stehen die Freunde Noodles und Max, die schon als Jugendliche während der Prohibitionszeit mit ihrer Gang die Lower East Side von New York unsicher machen. Als mit Ende des Alkoholverbotes ihre größte Einnahmequelle versiegt, kommt es zu einem folgenreichen Streit

Schon als Jugendliche beschaffen sich Noodles, Max, Dominic, Patsy, Cockeye und ihre Freunde Anfang der 20er Jahre in der Lower East Side von New York ihr Taschengeld durch Diebstähle und Erpressungen. So zünden sie einem Zeitungshändler, der kein Schutzgeld zahlen will, den Kiosk an.

Und einem Betrunkenen stehlen sie die Uhr. Ihre kriminelle Karriere macht den ersten großen Schub, als sie einen korrupten Polizisten mit einer Prostituierten erwischen und eindeutige Fotos machen. So zwingen sie den Cop, über ihre kriminellen Aktivitäten hinwegzusehen.

Doch langsam werden sie Bugsy, der eigentlich mit seiner Gang das Viertel kontrolliert, zu mächtig. Der setzt seine Jungs auf die Jugendlichen an und es kommt zu einer gewalttätigen Auseinandersetzung, bei der Dominic erschossen wird. Völlig außer sich über den Tod des Freundes, ersticht Noodles den Konkurrenten Bugsy.

Nach zehn Jahren wird Noodles aus dem Gefängnis entlassen. Er wird von Max erwartet, der inzwischen eine Verbrecherorganisation aufgebaut hat, die während der Prohibition viel Geld mit illegalem Alkoholhandel verdient.

Kurz vor dem Ende der Prohibition plant Max einen letzten großen Coup. Er will die Federal Reserve Bank ausrauben. Doch Noodles ahnt, dass der Plan scheitern und seine Freunde in den sicheren Tod führen wird. Deshalb verrät er das Vorhaben an die Polizei, die bei der Vereitelung des Einbruchs ein Blutbad anrichtet.

Noodles fühlt sich schuldig am Tod seiner Freunde und flieht aus New York. Erst mehr als 30 Jahre später kehrt er zurück und erfährt, dass Max das Massaker überlebt hat. Doch die Freundschaft lässt sich nicht kitten …

TV-Ausstrahlung am:
Sonntag, 6. März um 20:15
ARTE

Weiter Beitrag

Zurück Beitrag

© 2022 Schmitts Info

Thema von Anders Norén

RSS
Follow by Email
Facebook
Twitter
Pinterest
LinkedIn