Schmitts Info

BuchTIPPS: erLESENes & HÖRENswertes

Die Herkunft Europas: Eine Reise zum Ursprung unserer Kultur von Bernhard Braun

Aktualisierung: Der Autor Bernhard Braun Die Herkunft Europas. Eine Reise zum Ursprung unserer Kultur wurde in der 45. Folge des wbg-Podcasts „Was sagen Sie dazu?“ zu seinem Buch interviewt. Dieses Interview finden Sie HIER.

Nach Bernhard Braun ist „Europas Geschichte ist eine delikate Angelegenheit. Sie beginnt mit Ehebruch und Raub und einem wüsten Durcheinander in der familiären Beziehungskiste. Je weiter wir Europäer uns in unsere Familiengeschichte vertiefen, umso deutlicher wird, dass unsere Verwandtschaft weit in den Orient reicht. Das mag für viele erst mal eine irritierende Tatsache sein.«

Wussten Sie, dass das christliche Abendland im Orient geboren wurde und das Silicon Valley der Antike in Alexandrien lag?
Wie kam Europa zu seinem Christusbild und wie die Götter in den Himmel?
Diesen Fragen geht Bernhard Braun in seinem Buch »Die Herkunft Europas. Eine Reise zum Ursprung unserer Kultur« nach.

Die Herkunft Europas:
Eine Reise zum Ursprung unserer Kultur

von Bernhard Braun
Von den Anfängen der Menschheit bis zur Neuzeit:
der Einfluss des Orients auf das »christliche Abendland« und die europäische Identität
wbg Theiss in Wissenschaftliche Buchgesellschaft (WBG)
(25. Februar 2022)
Gebundene Ausgabe: ‎ 560 Seiten
90 s/w- und 21 Farbabbildungen
ISBN-13: ‎ 978-3806244373
Gebundenes Buch 35,00 €
E-Book 27,99 €

zur Verlagsinfo
Die Herkunft Europas
von Bernhard Braun

Aus dem Inhalt

Europa hat einen Migrationshintergrund
Die Erfindung der Kultur – der Alte Orient
Götter aus dem Morgenland – die Erfindung der Religion
Die Entstehung des judäischen Monotheismus
Auf dem Weg nach Europa – der Mythos Griechenland
Von den Stadtstaaten zum Weltreich Alexanders des Großen
„Außer Rom ist fast nichts Schönes auf der Welt“
Die Geburt des Christentums
Europa übersiedelt in den Orient – die Welt von Byzanz
Die Kultur des Islam als Teil Europas
Die langwierige Baustelle Europa – das Mittelalter
Das Subjekt emanzipiert sich für eine neue Zeit
Vom Kentern des Tidenstroms

Buchzitat: Die orientalischen Wurzeln der europäischen Kultur

Europa ist nicht nur ein Kontinent, sondern auch ein Kulturraum mit einer Jahrtausende alten Geschichte.
Doch wo liegen seine Wurzeln?
Welche Vorstellungen und Bilderwelten prägten die frühen Zivilisationen?
Und wie hat das »Morgenland« unser »christliches Abendland« geprägt?

Im Buch Die Herkunft Europas erzählt der Philosoph Bernhard Braun die faszinierende Geschichte von der Herkunft der europäischen Kultur aus dem Orient.

Dabei verbindet er religionsgeschichtliche Aspekte, insbesondere die Entstehung von Judentum, Christentum und Islam, mit Entwicklungen in der Kunst, Wissenschaft und Philosophie.

Bernhard Braun beleuchtet orientalische Hochkulturen wie die Sumerer, Perser und das Alte Ägypten. Stets hat Bernhard Braun die Diskussionen der Gegenwart im Blick, zum Beispiel die Rolle islamischer Kultur in Europa.

Europas Kulturgeschichte: von den Anfängen der Menschheit bis zum Beginn der Neuzeit
»Europa« war keine Europäerin: was steckt hinter unserem Gründungsmythos?
Von den Gottheiten des Neolithikums zur Geburt der monotheistischen Weltreligionen
Der Einfluss der orientalischen Kulturen auf die griechische und römische Antike
Arabische und vorderasiatische Metropolen als Zentren der Gelehrsamkeit

Das Verhältnis von Orient und Okzident im Wandel der Zeiten

Mit dem Beginn der Neuzeit kehrten sich die Verhältnisse um. Der Aufstieg Europas begann. Die Renaissance war eine Zeit rasanter Fortschritte auf allen Gebieten, ob in der Wissenschaft, der Literatur oder der Kunst. Der Orient büßte seine Vorreiterrolle ein und wurde zum Empfänger von Ideen und Technologien aus dem Abendland.

Bernhard Braun verdeutlicht im Spiegel der Geschichte, wie viel Orient und Okzident miteinander verbindet. In erzählerischer, leicht zugänglicher Form wirft er einen neuen Blick auf die Identität Europas.

Warum das christliche Abendland geboren wurde:
Eine unterhaltsame Bildungsreise mit Bernhard Braun

Zur Themenseite »Machtwechsel«

Bernhard Braun war Assistenzprofessor am Institut für Christliche Philosophie der Universität Innsbruck. Zurzeit lehrt er an den Universitäten Innsbruck und Salzburg Philosophiegeschichte, Kulturgeschichte und Kunstphilosophie.

Weiter Beitrag

Zurück Beitrag

© 2022 Schmitts Info

Thema von Anders Norén

RSS
Follow by Email
Facebook
Twitter
Pinterest
LinkedIn