Diese Biografie zeigt außerdem die besten Aufnahmen von ausgewählten Profi-Fotografen. Es liefert alle Grundlagen, wichtige Fakten und spannendes Hintergrund-Knowhow.

Alles, was man über Vitali Klitschko wissen muss.

Der Held von Kiew
Eine Biografie über Bürgermeister Vitali Klitschko und seinen mutigen Kampf
von Ulrike Müller
27amigos
(15. März 2022)
Taschenbuch: ‎ 80 Seiten
Softcover in Premium-Papier mit Filmlaminierung
ISBN-13: ‎ 978-3750516809

Buchzitat: Vitali Wladimirowitsch Klitschko ist ein ukrainischer Politiker und ehemaliger Profiboxer. Nachdem er seine sportliche Karriere beendete, wurde er zum Vorsitzenden der neu gegründeten, pro-westlichen Partei UDAR, Ukrainische demokratische Allianz für Reformen, gewählt. Am 25. Mai 2014 wurde er erstmals Bürgermeister von Kiew. Dies ist die Geschichte eines Helden.

wiki-info: Vitali Wladimirowitsch Klitschko (* 19. Juli 1971 in Belowodsk, Kirgisische SSR, Sowjetunion) ist ein ukrainischer Politiker und ehemaliger Profiboxer. Er ist Gründer der Partei UDAR. Er wurde am 25. Mai 2014 zum Bürgermeister von Kiew gewählt.

Bei der Parlamentswahl in der Ukraine 2014 am 26. Oktober wurde er zusätzlich über den Listenplatz 1 des Block Petro Poroschenko, mit dem seine Partei ein Wahlbündnis bildete, als Abgeordneter in die Werchowna Rada gewählt. Von 2015 bis 2019 war er zudem Vorsitzender des Block Petro Poroschenko, in der seine UDAR nach der Zusammenarbeit aufging.

Klitschko ist Champion im Ruhestand (Champion Emeritus) des WBC im Schwergewicht sowie ehemaliger Weltmeister nach Version der WBO. Insgesamt gingen 87,23 % seiner Gegner k. o. Dies ist eine der höchsten K.-o.-Quoten in der Geschichte des Profiboxens.

Im April 1996 heiratete Klitschko Natalia Egorowa, eine Sängerin und ehemaliges Model. Mit ihr hat er drei Kinder (* 16. Mai 2000, * 24. November 2002 und * 1. April 2005). Einer der beiden Söhne wurde nach Max Schmeling benannt.

Sein jüngerer Bruder Wladimir Klitschko ist ebenfalls Profiboxer und war Weltmeister im Schwergewicht. Die Klitschko-Brüder engagierten sich für die Farbrevolution Orange Revolution in der Ukraine.

Klitschko und seine Partei erhielten Unterstützung von Angela Merkel, der Konrad-Adenauer-Stiftung und der EVP. Zielsetzung war nach SPIEGEL-Informationen, Klitschko „gezielt zum neuen starken Mann in Kiew auf(zu)bauen – und so den gewachsenen Einfluss des Kreml (zu) kontern“.

Im Januar 2022, während der Zuspitzung des Ukraine-Konflikts, kritisierte Klitschko die von Olaf Scholz geführte Bundesregierung in einem Beitrag der Bild, wegen ihrer Entscheidungen zum Ukraine-Konflikt. Klitschko nannte die Weigerung Deutschlands, der Ukraine Waffen zu liefern, sowie die Entscheidung, an der deutsch-russischen Pipeline Nord Stream 2 festzuhalten, „unterlassene Hilfeleistung“ sowie „Verrat an Freunden“.

Mit Verweis auf Gerhard Schröder und Kay-Achim Schönbach (Vizeadmiral a. D) behauptete Klitschko, dass manche Verantwortliche in Deutschland „in Sachen Russland unter völligem Realitätsverlust“ leiden würden. Außerdem behauptete Klitschko, Russland habe deutsche Konzerne, Ex-Politiker und Lobbyisten gekauft. Klitschko forderte bezüglich Russland ein Lobbyismus-Verbot für Altkanzler Gerhard Schröder.

Zusammen mit seinem Bruder sprach Klitschko inmitten des Krieges am 5. März eine Einladung an Papst Franziskus, Ahmad al-Tayyeb, Kyrill I., den Dalai Lama und David Lau aus, „nach Kiew zu kommen, um ihre Solidarität und ihr Mitgefühl mit dem ukrainischen Volk zu zeigen“.

Machen wir Kiew zu einer Hauptstadt der Menschlichkeit, der Spiritualität und des Friedens„.
Offizieller Internetauftritt der Klitschko-Brüder: https://klitschko.com/de

Buchtipps

F.A.C.E. the Challenge: Entdecke die Willenskraft in dir!
von Wladimir Klitschko und Tatjana Kiel

F.A.C.E. the Challenge: Das Arbeitsbuch
von Wladimir Klitschko und Tatjana Kiel

F.A.C.E. the Challenge – 2 Bücher von Dr. Wladimir Klitschko im Set
+ 1 exklusives Postkartenset
von Wladimir Klitschko und Tatjana Kiel

Challenge Management: Was Sie als Manager vom Spitzensportler lernen können
von Wladimir Klitschko und mit Stefanie Bilen